Herren AK30

Auch in diesem Jahr starten die Herren der AK30 des GC Altenhof wieder in zwei Gruppen des GVSH-Mannschaftspokal. Nachdem die letzte Saison pandemiedingt ausgesetzt wurde, hoffen wie in diesem Jahr wieder aufteen zu können. Unser Ziel soll sein mit der „ersten“ Mannschaft in die Gruppe B aufzusteigen, was wir in den letzten Jahren immer nur knapp verpassten und mit der „zweiten“ Mannschaft den Spaß am Mannschaftssport zu wecken und zu etablieren. In diesem Sinne, hoffen wir auf ein erfolgreiches und entspanntes Golfjahr 2021.

Spieltage

C2

  • 08.05. GC Kitzeberg
  • 05.06. GC Sylt
  • 10.07. GC an der Schlei
  • 07.08. GC Altenhof
  • 28.08. GC Seegeberg

D6

  • 05.06. GC Altenhof 2
  • 10.07. HSV Golf 2
  • 07.08. GC Lohersand
  • 28.08. GC am Donner Kleve

Aktueller Mannschaftskader

  • Björn Alpers
  • Marc Brockmann
  • Jörg Ebbing
  • Jens Fröhlich
  • Stefan Gerken
  • Christian Hufnagel
  • Lars Jess (Kapitän)
  • Antonio Marin
  • Arne Metzger
  • Matthis Morgenstern
  • Malte Petersen
  • Moritz Prange
  • Malte Preugschat
  • Olaf Richter
  • Maximiliam Schay
  • Jan Sonnberg
  • Christoph von Baum-Mühlenburg
  • Alexander Waap
  • Christian Wardeiner

1. Mannschaft

Spielbericht AK 30 - 05.06.2021

Der eigentlich erste Spieltag wurde auf das Ende der Saison verschoben. Der GC Altenhof trat gegen die Mannschaften GC Sylt, GC Kitzeberg, GC Segeberg und den GC an der Schlei an.

Am 05.06.2021 waren wir im Golfclub Sylt zu Gast. Bei besten Wetterbedingungen und wenig Wind und bewölkten 18 Grad konnte der erste Spieltag begonnen werden. Die Anreise ist bekanntermaßen etwas aufwändiger, einige mußten schon um 5-6 Uhr starten. Dafür spielt man dann auf dem nördlichsten Golfplatz Deutschlands. Bei Ankunft wurde man mit einem Frühstück belohnt.

Die ersten Flights starteten dann am späten Vormittag. Mit seinen 58 Bunkern und den naturbelassenen Roughes war es für einige Spieler eine Herausforderung, den Platz zu meistern. Bei verfehlten Fairways hatte man mit ballfressenden Roughes zu tun, die nur schwer zu bespielen waren.

Der GC Sylt konnte mit dem Heimvorteil den Platz zwei erzielen (+72). Der GC an der Schlei erreichte den ersten Platz (+48), zu Erwähnen ist die beste Runde von Philip Geil, der eine 74 erspielte. Mit nur zwei Schlägen mehr sicherte sich der GC Kitzeberg den dritten Platz (+74 ) vor Altenhof (+85). Sehr stark spielte Christoph von Baum- Mühlenberg, der eine starke 79 für Altenhof holte. Weiter abgeschlagen spielte der GC Segeberg (+127) und belegt den fünften und damit letzten Platz.

Nach der Runde gab es ein schmackhaftes Essen und einige sportliche Getränke, bevor die Rückreise angetreten wurde.

Geschlossen stark auf Platz 3

Auf die kürzeste Auswärtsfahrt der Saison, machten sich die sechs Altenhofer am Samstag (10. Juli) zum 2. Spieltag in der C2-Klasse der AK30 auf. Gastgeber war der GC An der Schlei, dessen Platz den meisten Altenhofern zumindest ganz gut bekannt ist. Dennoch wurde sich natürlich bestmöglich vorbereitet und mehrere der sechs Altenhofer absolvierten im Vorwege eine Einspielrunde. Immer mit dem selben Ergebnis: Der Wettergott schickte ein Gewitter vorbei. Am Freitag vor dem Spieltag waren einige Grüns in Güby sogar nicht zu bespielen und erinnerten eher an eine Teichlandschaft. Land unter also.
Doch am Spieltag war davon dann nichts mehr zu sehen. Das Wetter präsentierte sich Golfer-freundlich. Und auch die Grüns waren wieder gut abgetrocknet, spielten sich aber recht unterschiedlich – was sogar einige der Platzhirsche aus Güby überraschte.
Vom Abschlag galt es, die Fairways zu treffen, dann war auf vielen Löchern etwas möglich.Und die Altenhofer lieferten. Zwar nicht auf allerhöchstem Niveau, aber mindestens grundsolide und am Ende in einer ungewöhnlichen Leistungsdichte innerhalb der Mannschaft. Christoph von Baum-Mühlenburg, auf Sylt der absolute Niedrig-Schießer, war auch in Güby mit seiner 85 bester GCA-Spieler. Christian Hufnagel brauchte zwei Schläge mehr. Auch Malte, der sich wohl selbst überraschte, da er weder totalen Mist noch auf European-Tour-Niveau spielte – brauchte 87 Schläge. Grundsolide also – eine Beschreibung, die laut Malte zuletzt eher selten auf seine Ergebnisse zutraf. Maximilian Schay blieb mit seiner 89 auch noch unter der Grenze von 90 Schlägen. Das war Kapitän Lars Jess (90) und Stefan Gerken (91) nicht vergönnt, aber sie komplettierten am Ende ein wirklich vernünftiges Altenhofer Ergebnis mit +70,5 – das reichte für Rang drei. Kein Club lieferte an diesem Tag ein niedrigeres Streichergebnis als die Altenhofer.

Nicht zu rütteln war am Tagessieg des GC An der Schlei, der erneut ein ambitioniertes Team ins Rennen schickte, allesamt mit einem Handicap deutlich unter 10. Dementsprechend war das Endergebnis von +30,5 mit Abstand das beste des Tages. Auf Platz zwei folgte der GC Kitzeberg (+55,5). Hinter dem GCA landeten noch auf Rang vier der GC Segeberg (+94,5) und GC Sylt (+98,5).

Dass die Gübyer schlechte Gastgeber waren, konnte man aber nur sportlich festhalten, da sie sich von ihren Gästen nicht in die (Sieger-)Suppe spucken ließen. Auf der Terrasse sah es anders aus. Die Küche zauberte ein wirklich leckeres und auch amtliches Steak. Dazu wurde mal wieder von allen launisch erklärt, wieso es nicht die angepeilte 72 geworden ist... Die haben wir Altenhofer uns natürlich für den nächsten Spieltag am 7. August aufgehoben, an dem wir dann die vier anderen Clubs in unserem GC Altenhof empfangen.

2. Mannschaft

Spielbericht AK 30 (2. Mannschaft) - Heimspieltag am 05.06.2021

Am Samstag den 05.06.2021 startete nun offiziel die Saison 2021 für den Mannschaftspokal der Herren AK 30. Der erste Spieltag konnte corona-bedingt leider noch nicht stattfinden und wird am Nachholspieltag nachgeholt. So kam es, dass wir direkt auf dem Heimatplatz unser bestes Golf zeigen durften und bei dem 2. Spieltag mit einem 2. Platz (nur 4 Schläge hinter dem GC Am Donner Kleve) belohnt wurden.

Aufgrund der Damen AK 30 und AK 50, die ebenfalls am Samtag in Altenhof starteten, konnten alle Spieler ausgeschlafen gegen Mittag bei traumhaftem Wetter starten. Der Platz zeigte sich ebenfalls von seiner Sonnenseite und wurden auch von den Gästen außerordentlich gelobt. Auch die Grüns präsentierten sich wieder "jubiläumsreif". Ein großes Lob und vor allem Danke an das Greenkeeping-Team - das war beste Werbung für unseren Club!

Die beste Runde unserer Mannschaft hat Dr. Matthis Morgenstern mit einer soliden 90 zu verbuchen. Unerwähnt bleiben darf aber auch Mannschaftskapitän Jan Sonnberg nicht, der im Netto insgesamt 2. wurde und mit 37 Punkten ebenfalls sehr gut gespielt hat. Nach der Runde (es war mittlerweile schon abends) wurden wir von Christoph mit einem wunderbaren Essen auf der noch immer sonnigen und windstillen Terrasse verwöhnt, welches einen wunderbaren Abschluss dieses traumhaften Golftages gerecht wurde.

Wir freuen uns auf den kommenden Spieltag am 10.07. beim HSV!

Spielbericht AK 30 (2. Mannschaft) - Auswärtsspieltag am 10.07.2021 Golfclub Gut Haseldorf

Am Samstag den 10.07.2021 startete der 2. Spieltag im Golfclub Gut Haseldorf bei sonnigem Wetter, guter Laune und einem HSV-Clubpräsent.

Der Platz war in einem top Zustand, obwohl er seine Tücken hatte. Mehrere Doglegs und enge Bahnen die von Wasser umringt waren führten teilweise bei den Spielern zu erheblichen Ballverlusten, der jeweiligen Mannschaften.

Das beste Ergebnis unserer Mannschaft hatte Jan Sonnenberg, der eine Brutto 96 mit ins Clubhaus brachte. Insgesamt belegten wir den dritten Platz an diesem Spieltag hinter GC Lohersand und dem GC am Donner Kleve.

Anschließend wurde nach der Runde bei leckerem Roastbeef mit Bratkartoffeln noch ein wenig der Platz analysiert, bis sich die Spieler auf den Heimweg machten.