1. Damen

2019 die Altenhofer Damen greifen neu an!

Nachdem wir uns 2018 in der 2. Bundesliga behauptet haben, lautet auch für 2019 unser Ziel -Klassenerhalt. Unsere guten Leistungen aus dem Vorjahr wollen wir gerne wiederholen und der Spaßfaktor soll dabei nicht verloren gehen.
Zur Saison 2019 stehen unsere langjährigen Spielerinnen Jutta Alberts; Katharina Drerup, sowie Svenja Versuemer der 1. Damenmannschaft aus beruflichen und privaten Gründen nicht mehr zur Verfügung. Wir danken allen drei für die Freude und die gemeinsam errungenen Erfolge und wünschen viel Erfolg für Ihren weiteren Weg.

Wir wollen mit unserem jungen Team 2019 die Aufgabe 2.Bundesliga zusammen angehen und weiter wachsen. In den ersten Wochen 2019 bilden wir mit unserem Training die Grundlagen, unser erstes Saisonhighlight ist die bevorstehende Trainingsreise im April nach Berlin.  Wir freuen uns auf eine professionelle Vorbereitung zusammen mit unserem Coach Nils Sallmann.

Wir freuen uns immer über herzliche Unterstützung bei den Spieltagen. Es ist ein wunderbares Gefühl, bekannte Gesichter am Rande der Spielbahnen zu erkennen. Morgens werden wir sechs Einzelrunden spielen und nachmittags folgen noch drei klassische Viererpaarungen. Kommen Sie vorbei und werden Teil der großen Altenhof-Familie.

Wir sagen schon jetzt „Danke“ an all die Caddys und Zuschauer und diejenigen die uns aus der Ferne die Daumen drücken und an uns denken. Darüber hinaus geht ein herzliches Dankeschön auch an den Golfclub Altenhof, an den Förderverein und an unsere Sponsoren ohne deren Hilfe sowohl die Saisonvorbereitung als auch die Durchführung der Spieltage ohne die Förderung nicht denkbar wäre.

Wir freuen uns auf unsere Golfsaison und wünschen allen Freunden, Sponsoren und Altenhofern eine gute Saison 2019 und „Schönes Spiel“.

Spieltage

  • 12. Mai GC Wentorf-Reinbeker
  • 26. Mai GC Paderborner Land
  • 23. Juni GC Hannover
  • 21. Juli Heimspieltag in Altenhof
  • 04. August Club Zur Vahr Bremen

Trainer

Nils Sallmann

Aktueller Mannschaftskader

  • Sophia Ackerhans
  • Julia Bäumken
  • Edna Büll
  • Andrea Dedekind
  • Victoria Hoffmeister
  • Johanna Jacobi
  • Dr. Chris Kobarg
  • Nicole Kunz
  • Mia Lena Hoffmann

Spielbericht zum 5. Spieltag

Spielbericht zum 4. Spieltag

Die Damenmannschaft des GC Altenhof hat den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga Nord geschafft. Dafür nutzten die Altenhoferinnen ihren Heimspieltag. Während die Gäste aus Paderborn, Bremen, Hannover und Hamburg allesamt so ihre Probleme mit dem Platz hatten, setzten sich die Schützlinge von Trainer Nils Sallmann früh an die erste Position und gaben diese den gesamten Tag auch nicht mehr ab. „Die Mädels haben es richtig toll gemacht. In der Einspielrunde am Freitag gab es schon mehrere Unterspielungen. Aber es dann zwei Tage später im Heimspiel wieder so abzurufen und die Leistung zu bestätigen, ist schon aller Ehren wert“, lobte Sallmann. Mit den fünf Punkten durch den Tagessieg hat der GCA seinen dritten Tabellenplatz untermauert und hat 50 Schläge Vorsprung auf einen Abstiegsplatz.

Die Herren des GCA schlugen am 4. Spieltag im GC Hamburg-Falkenstein ab. Den Abstieg in die Regionalliga hatte das Team um Trainer Yannick Oelke bereits im Vorwege akzeptiert – zu groß ist der Abstand auf die Clubs auf den Plätzen eins bis drei. So war das kurzfristige Ziel, in der Tabelle zumindest noch den letzten Platz an den L&GC Hamburg-Hittfeld abzugeben. Und die Chancen dazu stehen nach Sonntag wieder ganz gut. Die Hittfelder wurden Spieltagsletzter und haben wie der GCA sechs Punkte. Allerdings müssen die Altenhofer noch 17 Schläge aufholen. Kein ganz leichtes Unterfangen, aber der GCA genießt am letzten Spieltag am 4. August Heimvorteil – da sollten die 17 Schläge möglich sein.

Viel wichtiger war aber das langfristige Ziel, nämlich die Mannschaft noch breiter aufzustellen. Dafür hat Oelke nach Hamburg mit Maximilian (17) und Alexander Hoffmeister (12) zwei Nachwuchstalente mitgenommen, die noch lange nicht am Ende ihrer Entwicklung sind. „Sie haben an diesem Spieltag viel gelernt“, sagte Oelke, der gar nicht so auf die Ergebnisse guckte. In den Einzeln waren die aber insgesamt ganz ordentlich. Zumal der Platz in Hamburg rund um und vor allem auf den Grüns sehr schwer zu bespielen ist. Die besten Runden zeigten Julius Heydorn und Justus Jungjohann mit jeweils einer 76 (+5). In den Vierern waren dann Justus Jungjohann und Jonah Lawrenz „on Fire“, spielten sechs Birdies und brachten eine 71 (+1) ins Clubhaus. „Das hat mich sehr gefreut für die Beiden“, lobte Oelke, der als Bilanz festhielt: „Das war schon ganz okay, was wir gespielt haben.“

Mehr als nur okay war die Leistung der Damen, die als Gastgeberinnen die vier anderen Teams in Altenhof begrüßten. Der Platz war, so war es aus allen Lagern zu hören, in einem sehr guten Zustand, nur ist er eben nicht leicht zu spielen und hat seine Tücken. Die Altenhoferinnen Julia Bäumken (-1), Mia Lena Hoffmann (+3), Chris Kobarg (+5), Edna Büll (+5), Sophia Ackerhans (+6) und Nicole Kunz (+8) bewiesen in ihren Einzeln, dass sie zurecht ein weiteres Jahr in der 2. Liga spielen werden. „Wir haben früh die Führung übernommen und diese dann über den restlichen Tag verteidigt“, sagte Sallmann. „Auch als es kurzzeitig mal nur noch zwei Schläge Vorsprung waren, sind die Mädels richtig cool geblieben.“

Besonders erfreulich und zeitweise mitreißend waren die Vierer. Hier hatten sich auch einige Dutzend Clubmitglieder eingefunden, um die Damen zu unterstützen. Dieser zusätzliche Motivationsschub tat sein übriges, um den Heimspieltag am Ende mit einem Gesamtergebnis von 22 über Par mit 12 Schlägen Vorsprung auf den Club Zur Vahr zu gewinnen. Dabei ging es für die junge Victoria Hoffmeister an der Seite von Sophia Ackerhans gar nicht gut los. Nach sieben gespielten Löchern lagen sie bei +6. Dafür spielten sie die letzten elf Löcher mit -4 und brachten so eine 74 ins Clubheim. Mit dem selben Ergebnis beendeten auch Julia Bäumken und Chris Kobarg ihre Runde. Ihr Highlight war ein Eagle auf Bahn 16. Ebenfalls richtig gut unterwegs waren Johanna Jacobi und Andrea Dedekind, die sehr solides Golf ohne große Ausreißer spielten. Hätten sie nicht direkt auf Bahn 2 ein Triplebogey hinnehmen müssen, wäre für sie noch mehr drin gewesen als die so auch schon gute Runde von 79 Schlägen.

Ein Großteil des Teams ist direkt nach dem Spieltag noch in den Urlaub aufgebrochen. Dieser ist absolut verdient, und doch sagt Sallmann: „Die Mädels haben aber als Vorgabe mitbekommen, nach vier oder fünf Tagen Pause wieder zu den Schlägern zu greifen.“ Denn die Altenhoferinnen wollen sich am 4. August auf dem schönen Platz im Club Zur Vahr erneut von ihrer besten Seite präsentieren.

Spielbericht zum 3. Spieltag

Die 1. Damen landen am dritten Spieltag auf einem Kurzplatz in der 2. Bundesliga auf dem 4. Platz

Am 3. Spieltag der Damen in der 2. Bundesliga Nord startete unsere Mannschaft auf dem Par 64 Platz des Golfclub Hannover. Bedingt durch den Umbau aller Grüns in Hannover, wurde auf 18 verkürzten Bahnen auf Wintergrüns gespielt. Die Bedingungen waren, wenn auch für alle Teilnehmer gleich, eines Bundesliga-Golf-Turniers nicht würdig. Sophia Ackerhans 67, Andrea Dedekind 68, Julia Bäumken 69; Chris Kobarg 70, Mia Lena Hoffmann 73 und Edna Büll 78 waren die Ergebnisse nach den Einzeln. Nach den am Nachmittag ausgetragenen Vierern von Chris Kobarg / Nicole Kunz 66, Johanna Victoria Jacobi / Andrea Dedekind 67 und Sophia Ackerhans / Julia Bäumken mit 72 Schlägen, blieb am Ende für unsere Damen der etwas enttäuschende 4. Platz mit 2 Schlägen hinter dem für den Klassenerhalt wichtigen 3.Platz. Am 21.Juli geht es mit dem Heimspieltag in Altenhof mit dem nächsten Spieltag weiter. Altenhof wird sich erneut mit der Unterstützung aller, als würdiger Ausrichter solch hochklassiger Turniere zeigen. Alle Mitglieder und Golfinteressierte sind herzlich eingeladen, unsere Damen zu unterstützen. Das Saison-Ziel ist der Klassenerhalt in der 2. Bundesliga.

Spielbericht zum 2. Spieltag

Am 2. Spieltag der Damen in der 2. Bundesliga Nord starte unsere Mannschaft auf dem Par 72 Platz des Golfclub Paderborner Land. Nach 2-tägiger Vorbereitung vor Ort, mit Head-Coach Nils Sallmann, wurden am Sonntag 36 Löcher (Einzel und Vierer) gespielt.

Sophia Ackerhans 72; Julia Bäumken 73; Edna Büll 75; Mia Lena Hoffmann 76; Johanna Jacobi 84; Andrea Dedekind 85 waren die Ergebnisse nach den Einzeln. Da auch die anderen Teams zum Teil sehr gute Einzel reinbrachten, war klar, dass in den Vierern die Entscheidungen über die Platzierungen fallen würden. Die Vierer-Paarungen sicherten mit Sophia Ackerhans / Victoria Hoffmeister 77; Julia Bäumken / Mia Lena Hoffmann 78 & Edna Büll / Nicole Kunz 82 Schlägen am Ende erneut einen guten 3. Platz. Am 23.Juni geht es im Hannover GC mit dem nächsten Spieltag weiter.

Das Saison-Ziel ist der Klassenerhalt in der 2. Bundesliga.

Spielbericht zum 1. Spieltag

Am 1 Spieltag landete die Damenmannschaft auf dem anspruchsvollem Platz in Hamburg Reinbek auf dem 3 Platz. Die junge Mannschaft spielte solide und trotzte den windigen Bedingungen. Für den 2 Spieltag im Golfclub Paderborn wird die Mannschaft wieder voll angreifen und wird versuchen das Mannschaftsergebnis noch zu verbessern.